„Es freut mich, meine Kreativität mit anderen teilen zu dürfen. Let it glow!“

Andreas Gruber

Geboren 1982 in Kittsee, wohnhaft in Gols.

Portrait Andreas Gruber, Kunst aus Fassdauben
Andreas Gruber ist einer der ersten 3 Künstler, die im Rahmen von „the circle of art“ gefördert und vorgestellt werden.

Videovorstellung

Andreas erzählt über den Beginn von lightning oak und warum er viele alte Materialien verwendet.

Kunstlauf

Andreas kommt beruflich aus der gehobenen Gastronomie. Als Künstler ist er ein Quereinsteiger, der die Kreativität durch seine Arbeit als Koch erlernte. Seit 2017 übt er seine Kunst unter dem Label lightning oak aus.

Kunstform

Andreas gibt alten Weinfässern ein zweites Leben. Anstatt die bis zu 100 Jahre alten Fassdauben als Feuerholz zu verwenden, werden diese mithilfe von Leuchtgranulat, Sand und Kunstharz zur Kunst. Durch bohren, fräsen und schleifen erhalten die Fassdauben ihre charakteristische Handschrift. Im Dunkeln sorgen die Kunstwerke mit ihren extravaganten Leuchtkörpern für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Nach einigen Experimenten fiel seine Wahl auf das Leuchtgranulat, welches mit Epoxidharz vermischt wird und so den besten Leuchteffekt ergibt.

Kunstverständnis

Ausgefallene, moderne Kunst war schon immer sein Ding. Er möchte mit seiner Kunst inspirieren und zeigen, dass aus dem Holz alter Weinfässer neue, schöne Dinge entstehen können. Dekorative Stücke für drinnen und draußen.

Kunstgrund

Andreas hatte immer schon einen sehr kreativen, fordernden Job und hat sich der Kunst unter anderem auch deswegen zugewandt, um den Kopf frei zu bekommen. Kunst ist für ihn, die Seele baumeln zu lassen und zu staunen.

Kunstgenuss

Seine Kunst kann auf Weingütern, bei Kunstausstellungen und bei ihm zu Hause besichtigt werden.

Kunsthaus

Seine Kunst erweckt er in der eigenen Werkstatt in Gols zum Leben.

Online präsentiert er sich und seine Werke unter der Marke lightning oak auf seiner Webseite und auf Social Media.

Scroll to Top