„Ein Tag ohne Kunst ist wie ein Tag ohne Sonne.“

Franz Rauscher

Geboren 1948 in Marchegg

Portrait Franz Rauscher, Maler
© Markus Lang-Bichl

Franz Rauscher ist Maler und einer der Künstler, die im Rahmen unserer Initiative „the circle of art“ porträtiert werden.

Kunstlauf

Franz ist durch seine intensive Beschäftigung mit dem Thema Landschaft der Hobbymalerei entwachsen. Diverse Seminare, Symposien und VHS Kurse haben bei der Entwicklung seiner Kunst unterstützt. Als Privatschüler von Prof. Hermann Bauch ist er in die Welt der Radierung vorgedrungen.

Kunstform

Seine Tätigkeit als Maler umfasst hauptsächlich die gegenständliche Malerei sowie Landschaftsmalerei. Die bevorzugten Techniken sind dabei Farbradierungen, Pastell, Acryl, Öl und Collage.

Seit einiger Zeit hat sich Franz außerdem der abstrakten Malerei sowie der Keramik zugewandt. Er erschafft unterschiedlich große Keramikfiguren für drinnen und draußen.

Kunstverständnis

Der Blick hinter die Dinge ist für Franz wichtig. Er möchte nicht nur das Gesehene abbilden.

Kunst bedeutet für mich ein Umsetzen des Gesehenen von der Sprache der Landschaft in die Sprache des Bildes.

Franz Rauscher

Kunstgrund

Dem Kunstbetrachter möchte Franz die Schönheit der Welt, wie er sie sieht, zeigen. In einem unscheinbaren Motiv ist die großartige Schöpfung fühl- und erahnbar. Das sichtbar zu machen, ist sein großer Antrieb.

Kunstgenuss

Galerie Maringer (St. Pölten)
Galerie Vienna (Mödling)
Galerie Zentrum (Wien)
Galerie Untergrub (Untergrub)
Galerie Altes Rathaus (Stockerau)
Schloss Marchegg
Schloss Potzneusiedel
Schloss Halbturn

Im Laufe von 40 Jahren Beschäftigung mit Kunst hat Franz an mehr als 300 Ausstellungen teilgenommen.

Kunstbotschaft von Franz

„Ich möchte dem Betrachter die Schönheit der Welt durch meine Auge zeigen.“

Kunsthaus

Franz lebt schon viele Jahre in Zistersdorf, wo sich sein Atelier für Malerei und Grafik befindet.

Scroll to Top